Hannah Höch - Foto: Dietmar Bührer

 

 

Das Geburtshaus von Hannah Höch in Gotha/Thüringen

Das damalige Haus der Familie Höch, wie es heute noch in Gotha steht, befand sich in der damaligen Kaiserstraße. Hier wohnte Friedrich Höch mit seiner Familie. Hannah Höch ist hier aufgewachsen. Ihr Vater war Generalagent einer Versicherung, ihre Mutter Rosa, die gebildet war und viele künstlerische Interessen besaß, gab dies an ihre Kinder weiter. Das Ehepaar Höch hatte 5 Kinder, Hannah war die Älteste, geboren 1889. Schon sehr früh fertigte die Mutter mit ihren Kindern Klebebilder an und lehrte sie künstlerische Techniken. So mag Hannah Höch, die spätere Meisterin der Photo-Collage, hier ihre ersten bildnerischen Erlebnisse gehabt haben und Fertigkeiten erworben haben. Hinter Höchs Haus befand sich ein kleiner Park in dem es blühte und grünte. Mit dem Vater, der dort seine Rosen pflegte, lernte sie bereits mit 7 Jahren Rosen zu veredeln. Den Park gibt es nicht mehr, aber das Geburtshaus von Hannah Höch wird von den jetzigen Besitzern wunderbar erhalten.

Foto: Anne Schäfer-Junker, Berlin


Blick zum Hannah-Höch-Haus (Giebelseite hinter Rosen)

Liebe Freunde, liebe Freundinnen von DaDa und Hannah Höch, ein herzliches Willkommen am Hannah-Höch-Hausin Berlin. Diese site für das Hannah-Höch-Haus und den Hannah-Höch-Garten in Berlin-Heiligensee wurde mit freundlicher Zustimmung von Johannes Bauersachs gestartet.

Wenn Sie den Hannah-Höch-Garten in Heiligensee besuchen möchten, wenden Sie sich bitte an Familie Bauersachs im http://hannah-hoech-haus-ev.de

"Ich verreise in meinen Garten" - Der Garten der Hannah Höch ist der Titel des jüngst, 2007 in Berlin erschienenen Buches von Gesine Sturm und Johannes Bauersachs, in dem der private Garten durch die heutigen Bewohner und durch die Landschaftsplanerin Gesine Sturm in dessen Bedeutung für das Leben der großen DADA-Künstlerin sehr einfühlsam beschrieben ist.

Hannah Höch lebte über 60 Jahre in Berlin, davon fast 40 Jahre hier, An der Wildbahn 33, in Berlin-Heiligensee.

Vor dem Haus steht ein von der KPM gespendetes Schild mit folgender Aufschrift:

"Hier lebte und arbeitete von 1939 bis 1978 die Malerin Hannah Höch - 1.11.1889 bis 31.5.1978. Sie wurde vor allem durch ihre Collagen und Photomontagen bekannt: 1919 Mitbegründerin von »DaDa Berlin«. Eine der großen Frauen ihrer Epoche."

 

Blick zum Hannah-Höch-Haus (Giebelseite und Wintergarten hinter Rosen)

Blick zum Hannah-Höch-Haus (Giebelseite hinter Rosen)

 

Copyright Fotos: Anne Schäfer-Junker, Berlin

 

Copyright
www.hannah-hoech-haus.de
www.hannah-hoech-archiv.de

info@hannah-hoech-archiv.de

© 2005 - 2016 by Anne Schäfer-Junker
Ludwig-Quidde-Str. 24 A, 13127 Berlin/OT Französisch Buchholz
Tel. 030 - 43 07 90 14, Fax 030 - 43 07 90 15

Optimierte Anzeige
mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixel
und unter Verwendung der aktuellsten Browser.
Zuletzt aktualisiert: 16.1.2016